Low Carb Pizza

Posted on

Heute gibt es nach langer Zeit mal wieder ein Rezept von mir zu lesen. Dieses mal ist es eine Low Carb Pizza. Da mein Mann oft abends kocht, gibt es bei uns trotz Baby regelmäßig gesundes Essen. Wir hatten ja bereits befürchtet, dass es damit vielleicht ein bisschen schwierig werden könnte, aber es funktioniert sehr gut.

Seit letzter Woche essen wir am Abend sogar „ohne“ Emma, denn wir bringen sie vorher ins Bett und sehen sie durch das Babyphone. Wir haben jetzt angefangen, gewisse Rituale einzuführen und fahren damit bislang sehr gut. Emma hatte ihren ersten Entwicklungsschub – glücklicherweise verlief der relativ ruhig – und kann nun schon ganz aufmerksam gucken. Und sie lacht uns sogar schon an! Auch die Dinge an ihrem Spielbogen fixiert sie bereits.

Also dachten wir uns, nun sei es an der Zeit, ein Abendritual einzuführen. Mit der Uhrzeit nehmen wir es dabei nicht allzu streng; mir ist es wichtig, dass Emma zwischen Sechs und Sieben in ihrem Bettchen liegt. Sie befindet sich mittlerweile bereits im zweiten Schub, erkennbar daran, dass sie am Tag deutlich unruhiger ist und am liebsten umhergetragen werden möchte. Und tagsüber schläft es sich auch viel besser auf Mamas Bauch oder in der Trage. 😉 Aber das ist ok. Bisher war alles so entspannt, dass wir das locker wegstecken. Und weil es Emma guttut, machen wir es auch gern. Nachts schläft sie zudem weiterhin super und lässt sich gern ins Bett bringen.

Ich stille sie also, dann baden wir sie oder machen die sogenannte Katzenwäsche, danach wird sie frisch gewickelt und anschließend bettfertig gemacht. Im Schlafzimmer wartet dann meist schon Max und hofft jedesmal darauf, dass ich gleich mit einschlafe, damit auch er weiterschlafen kann. Zweimal ist sein Plan schon aufgegangen. 😉 Ich singe Emma dann noch ungefähr fünf- bis zehnmal „Weißt du wieviel Sternlein stehen“ aus meinem alten Kindergesangsbuch vor und dann schläft sie bis etwa um zwei. Also alles super. ☺

Aus diesem Grund können wir am Abend wieder gemeinsam essen und ich kann euch somit ein neues Rezept vorstellen. Heute für eine Low Carb Pizza, die wir gern abends essen, weil sie fast keine Kohlenhydrate enthält. Die schmeckt super, ist für den Abend somit perfekt geeignet und hinterlässt nach dem Essen kein schlechtes Gewissen. ☺ Das Rezept findet ihr übrigens so ähnlich in dem Buch „Vegan for fit“ von Attila Hildmann. Daraus kochen wir relativ häufig, auch wenn wir weder Veganer noch Vegetarier sind.

IMG_3218

 

Zutaten für zwei Personen/zwei Pizzen:

Für den Pizzateig:

50 g geschrotete Leinsamen

200 g gemahlene Mandeln

180 g Zucchini

1 TL getrockneter Oregano

2 EL Olivenöl

1 TL jodiertes Meersalz

Für die „Käsesoße“:

40 g weißes Mandelmus

1 TL Hefeflocken

1 Msp. Kurkuma

20 ml Wasser

jodiertes Meersalz

Für den Belag:

2 Tomaten

70 g Champignons

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

½ Aubergine

½ Zucchini

1 Paprikaschote

3 EL Olivenöl

80 g Tomatenmark

1 TL Oregano

20 ml Wasser

½ TL jodiertes Meersalz

 

Zubereitung:

Vorab: Euer Pizzateig muss ungefähr 80-90 Minuten bei 120 Grad im Backofen trocknen. Das solltet ihr in die Vorbereitungszeit also unbedingt einrechnen.

Für den Pizzateig Leinsamen und Mandeln mit Zucchini, Oregano, Olivenöl und Meersalz in einem Mixer zu einer Teigmasse verrühren. Diesen Teig nun halbieren, damit später jeder seine eigene Pizza hat.

Die beiden Hälften nun einzeln auf ein Blatt Backpapier legen und ein großes Stück Frischhaltefolie darauflegen. Den Teigklumpen nun ausrollen. Versucht, den Teig möglichst dünn auszurollen, so wird der Boden richtig schön knusprig.

Nun kommt der Teig in den Ofen und muss trocknen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Soße zubereiten und das Gemüse schnippeln. Für die Soße verrührt ihr alle Zutaten zu einer glatten Masse und schmeckt dann am besten nochmals mit Salz nach. Für den Belag werden die Tomaten gewaschen und in sehr dünne Scheiben geschnitten. Das gleiche geschieht mit den Champignons. Die Zwiebeln werden in dünne Ringe geschnitten, der Knoblauch fein gehackt. Die Aubergine und die Zucchini waschen, die Aubergine klein würfeln und die Zucchini mit dem Sparschäler in Streifen schneiden.

Die Paprikaschote wird halbiert, entkernt und gewaschen und danach in dünne Streifen geschnitten. 3 EL Olivenöl werden in einer Pfanne erhitzt und das Gemüse, bis auf die Tomaten und Zucchini, darin für ca. 5-7 Minuten angedünstet.

Tomatenmark, Oregano und Wasser werden verrührt und gesalzen und auf den fertigen Pizzateig gegeben. Darauf dann die Tomatenscheiben, das angebratene Gemüse und als letztes die Zucchinischeiben darauflegen. Mit der Soße toppen und nach Belieben mit Olivenöl beträufeln. Nun im Backofen bei 250 Grad für ungefähr 6 Minuten backen. Guten Appetit. ☺

IMG_3220

IMG_3219

XOXO
signature
12 Responses
  • mamimiblog
    24 . 05 . 2017

    Genießt die Zeit noch ganz doll! Es gibt auch Phasen, da kommt man selbst nicht mehr dazu zu essen! Daher nuuuttzen;)

  • Kati
    24 . 05 . 2017

    Meine Kinder haben grundsätzlich dann geweint oder gerufen sobald ich mich hingesetzt habe….
    Genieße die Zeit!
    LG Kati
    http://www.kuchenkindundkegel.de

  • hannaheileen89
    25 . 05 . 2017

    Das Rezept klingt super! Ich backe auch oft Lowcarb Pizza 🙂 Meistens mit Teig aus Tofu. Klingt seltsam, schmeckt aber meeega 🙂
    Heute gibt es bei uns vegetarische Lasagne 🙂
    Lieben Gruß
    Hannah von http://justlikehannah.de/

    • Chocoflanell
      Chocoflanell
      29 . 05 . 2017

      Das klingt auch lecker, wobei ich nur Räuchertofu mag. Sonst bin ich nicht so der Fan davon. Die Pizza musst du aber auch unbedingt mal probieren. 🙂

  • Eve
    26 . 05 . 2017

    Das Buch habe ich auch, sind echt leckere Rezepte drin. Die Pizza sieht übrigens auch mega lecker aus. Komme demnächst mal zum Essen vorbei.
    Liebe Grüße
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Chocoflanell
      Chocoflanell
      29 . 05 . 2017

      Ja die Bücher sind wirklich gut. Kochen da viel draus, kannst also gern vorbeikommen. 😀

  • Denise
    01 . 06 . 2017

    Hört sich nach einem interessanten Rezept an
    Lg Denise

  • lifewithjana
    04 . 06 . 2017

    Die Pizza sieht gut aus und wäre sogar was für mich, da ich Vegetarier bin und viele Rezepte deshalb oft für mich gar nicht in Frage kommen 😉
    Liebe Grüße
    Jana

  • franzisdailylife
    05 . 06 . 2017

    Ich esse super gern Pizza, da kommt mir dein Low Carb Rezept wirklich zu gute! Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Lg

  • nadinerack
    06 . 06 . 2017

    Ist ja schön, dass ihr dann auch mal Zeit für euch beide habt 🙂
    Pizza ist immer gut! Das rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂
    Liebste Grüße, Nadine
    https://www.naraloves.de

  • jaderaven6
    07 . 06 . 2017

    Deine Pizza klingt wirklich sehr lecker. Vielleicht werde ich die irgendwann auch mal machen.

    Liebe Grüße,

    Ira Jade

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.