sommerlicher Müslisnack für warme Tage

* Werbung

Was gibt es im Sommer besseres als einen griechischen Joghurt mit Honig, Früchten und ein bisschen Müsli zum Frühstück und ein leckeres Eis am Nachmittag? Richtig – einen gefrorenen griechischen Joghurt mit Honig, frischen Früchten und Müsli! Klingt komisch? Ist aber meiner Meinung nach der perfekte Sommersnack anstelle von Kaffee und Kuchen. Vielleicht nicht unbedingt die kalorienärmste Variante, aber das sind Eis und Kuchen auch nicht. Und mal ehrlich, wen interessiert das eigentlich? 😉

Ich habe die Möglichkeit bekommen, die neue Nilk von My Müsli zu testen, und war deshalb mal wieder auf deren Website unterwegs. Dort habe ich dieses Rezeptbuch für selbstgemachte Müsliriegel mit dazu passender Riegelform entdeckt und es landete sofort in meinem Warenkorb. Kurze Zeit später dann auch in meiner Küche und der Inhalt, nach dem ersten Ausprobieren der sommerlichen Varianten der Müsliriegel, in meinem Mund. Bei 28 Grad im Garten meiner Eltern schmeckt so ein eiskalter Riegel natürlich noch viel besser.

Ich stelle euch heute dieses eine Rezept aus dem Buch vor und appelliere auf jeden Fall zum Nachmachen. Außerdem habe ich, wie oben erwähnt, die neue Nilk getestet. Die gibt es in den Sorten Hafer und Super (Protein). Hafer kannte ich schon von diversen anderen Herstellern, das ist ja nicht unbedingt eine Neuheit. Schmeckte mir bisher auch schon sehr gut und kann ich auch hier überzeugt weiterempfehlen.

Die Sorte Protein allerdings kannte ich bislang noch nicht. Und meiner Meinung nach ist sie, zumindest in Deutschland, noch nicht derart verbreitet, dass man im Supermarkt sofort hineinläuft. Schade, denn diese Sorte ist von allen Milchalternativen wirklich die allerbeste. Sie schmeckt sehr gut, und das beste daran ist, sie schmeckt nicht süß. Denn genau deswegen mag ich keinen Sojadrink und trinke auch die Mandelmilch ausschließlich ungesüßt. Zu süß ist überhaupt nicht meins. Gerade weil ich die Sachen ganz oft für Matcha Latte oder einen Original Chai-Tee benutze. Und da passt süß, finde ich jedenfalls, überhaupt nicht. Ich werde mir die Protein Nilk auf jeden Fall nachkaufen, denn geschmacklich toppt sie alle und steht auf einer Stufe mit meiner geliebten ungesüßten Mandelmilch. ☺

Genug geredet – kommen wir nun endlich zum Rezept. 😉 Viel Spaß beim Nachmachen.

P.S.: Die Mengenangaben entsprechen der passenden Müsliriegelform, können natürlich aber zum Beispiel auch für eine Eiswürfelform adaptiert werden. ☺

Zutaten:

220 g Müsli – zum Beispiel das neue Sommermüsli oder jegliche Art von Beerenmüsli

450 g griechischer Joghurt

1 EL    Agavendicksaft

10       frische Heidelbeeren

10       frische Johannisbeeren

1 EL    Kokosflocken

Zubereitung:

Den griechischen Joghurt und den Agavendicksaft (oder auch Honig) vermischen und in die Form geben. Nun das Müsli, die Früchte und die Kokosflocken auf den Joghurt streuen und leicht hineindrücken.

Die Form nun für 1-2 Stunden ins Gefrierfach stellen und im Anschluss in der Sonne verspeisen. ☺

 

XOXO
signature
9 Responses
  • Linni
    30 . 07 . 2017

    Hallo Leandra!
    Die sehen wirklich super aus! Da bekommt man richtig Hunger. Besonders schön finde ich, dass man sie einfach, wenn man Zeit hat zubereiten kann und wenn man dann Besuch bekommt, holt man sie bei Bedarf raus!

    Schönen Sonntag noch!
    Linni linnisleben.de

    • Chocoflanell
      Chocoflanell
      30 . 07 . 2017

      Ja es geht wirklich richtig schnell und schmeckt super.

  • Eve
    31 . 07 . 2017

    Hi Leandra,

    diese Snacks sehen unheimlich lecker aus und sind eine super Idee für den Sommer! Auf so eine Idee bin ich noch gar nicht gekommen, das muss ich unbedingt mal demnächst ausprobieren. Danke für die Inspo. 🙂

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  • Denise
    31 . 07 . 2017

    Bei den aktuellen Temperaturen kann ich mit gut vorstellen das das ein tolles Rezept ist
    Erfrischend und gesund. Leicht und locker
    Eine tolle Idee
    Lg Denise

  • mamimiblog
    03 . 08 . 2017

    Hach, irgendwann lade ich mich einfach bei dir ein und dann esse ich all die tollen Dinge, die ich immer bei dir sehe 😉

  • Noah
    04 . 08 . 2017

    Die sehen echt sehr schön aus! 🙂

    LG, Noah
    https://noahjoels.wordpress.com/

  • Hannah
    05 . 08 . 2017

    Mmmh die schauen so super aus. Ich mache momentan auch sehr viel mit gefrorenem Joghurt/Quark und Süßungsmitteln wie Honig, Agavendicksaft und Co. weil ich auf Zucker bis zur Geburt weitgehend verzichten will.
    Lieben Gruß
    Hannah von http://justlikehannah.de/

  • Lina
    21 . 08 . 2017

    Das ist ja mal ein tolles Rezept! Und deine Fotos sind mal wieder so schön. Womit machst du diese eigentlich? Das Objektiv würde mich auch interessieren 🙂 ?
    LG, Lina ♡

  • Kati
    28 . 08 . 2017

    Wow, die sehen unheimlich lecker aus. Das probiere ich gerne mal aus! LG, Kati http://www.kuchenkindundkegel.de

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.