Vintage Shopping in Berlin

Letztes Wochenende war ich mit meiner liebsten Freundin Jenny von www.jaynecash.de ein wenig shoppen. Aber nicht irgendwo, wir waren dieses Mal ausschließlich in Second-Hand-Läden unterwegs und davon gibt es in Berlin wirklich eine ganze Menge. Für mich war es tatsächlich das erste Mal Vintage Shopping in Berlin. Bisher habe ich eigentlich immer nur neue Sachen gekauft. Ich muss auch sagen, bei einigen Kleidungsstücken, wie zum Beispiel Schuhen, würde ich das auch weiterhin so machen. Getragene Schuhe kommen für mich irgendwie nicht in Frage, aber Jacken, Blusen, T-Shirts etc. – warum eigentlich nicht. Eigene getragene Sachen, welche ich einfach nicht mehr nutze, verkaufe ich ja auch schon seit Jahren. Warum also nicht mal andersherum?

Das Ganze hat sich sowieso ein wenig verändert, seitdem ich schwanger bin. Für das Baby habe ich nämlich auch schon ein paar getragene Sachen gekauft. Da Babys ja sowieso total schnell aus den Sachen herauswachsen, gerade bei den ganz kleinen Größen, es hier auf jeden Fall sinnvoll, auch mal ein paar Teile gebraucht zu kaufen. Hierbei bin ich auf Mamikreisel schon ein paar Mal erfolgreich gewesen, aber auch Freunden, die bereits Kinder haben, konnte ich das eine oder andere Teil abkaufen. Genauso gibt es in meiner Familie kleine Kinder, und da wurden auch Sachen für mich aufgehoben. 🙂

Aber nun noch einmal zu mir, die sonst wirklich einen großen Bogen um Second-Hand-Läden gemacht hat. Ich muss sagen, ich fand es gar nicht schlecht. Klar, man muss schon richtig suchen und teilweise sind die Sachen auch gar nicht mal so günstig. Wenn man aber Zeit und Lust dazu hat, kann man durchaus das eine oder andere coole Teil finden, welches dann in den eigenen Kleiderschrank einziehen kann. Am Sonnabend haben wir selbst zwei Läden besucht, beide in der Nähe des Hackeschen Marktes hier in Berlin.

PickNWeight

Dieser Laden war dann wirklich der erste seiner Art, den ich jemals besucht habe. Jenny kannte ihn schon aus Hamburg, für mich war es ganz neu. Hier zahlt man die Kleidung nach dem Gewicht. Jedes Teil trägt eine farbige Sicherung und kann dadurch am Ende an der Kasse abgerechnet werden. Das ist quasi ein bisschen so wie beim Sushiessen in einer Kaiten-Bar. Dort zahlt man die verschiedenen Farben der Teller und hier eben die verschiedenen Farben der Sicherungen nach Gewicht. 😉

Der Laden ist schon relativ groß, aber super eng. Hier braucht man wirklich Geduld, denn gerade am Wochenende kann es hier sehr voll sein und man hat kaum nebeneinander Platz im Gang. Die Sachen an sich sind nach Farben sortiert, was vieles einfacher macht. So kann man gezielt auf seine Lieblingsfarben zusteuern und andere, nicht so schöne, gleich ausschließen. Auf jeden Fall einen Besuch wert, aber wie gesagt, sucht euch nicht unbedingt das Wochenende dafür aus.

Alte Schönhauser Str. 30, 10119 Berlin, Montag bis Samstag von 12-20 Uhr 

Made in Berlin

Diesen Vintage-Laden kennen einige von euch vielleicht schon aus der Sendung Shopping Queen, denn sobald Leute in der Nähe vom Hackeschen Markt shoppen, gehen sie dorthin. Der Laden wirkt auf den ersten Blick auch gar nicht wie ein Second-Hand-Shop, denn er ist sehr geordnet und man hat auch echt viel Platz. Ganz günstig ist dieser Laden auch nicht, aber man kann hier dennoch Teile finden, welche man wunderbar mit bereits vorhandenen Kleidungsstücken kombinieren kann. Wie zum Beispiel meine neue Jacke. Die habe ich mir dort am Samstag gekauft und ich freue mich jetzt schon auf den Frühling, wenn sie endlich ausgeführt werden kann. Wie findet ihr sie?

Neue Schönhauser Str. 19, 10178 Berlin, Montag bis Samstag von 12-20 Uhr 

Vintage Shopping in Berlin

Ich bin sehr froh, dass Jenny mich in diese Läden geschleppt hat und mich in das Thema Vintage Shopping in Berlin eingeführt hat. 😉 Selbst wäre ich da, glaube ich, nie reingegangen und ich muss sagen, das wäre echt ein Fehler gewesen. Wenn man einen schönen Tag mit einer Freundin beim Shoppen verbringen will, muss es nicht immer nur ganz neue Ware sein. Auch Second-Hand-Teile haben durchaus ihren Charme. Probiert es mal aus, es lohnt sich. Spaß hat man dabei auf jeden Fall, denn natürlich gibt es auch einige Teile, die definitiv nie wieder in einen Kleiderschrank gehören sollten und bei denen man sich auch die ganze Zeit fragt, wo hier eigentlich die versteckte Kamera ist. 😉

Was haltet ihr vom Thema Vintage Shopping? Geht ihr gern in Second-Hand-Läden oder kauft ihr lieber ausschließlich neu?

Vintage Shopping in Berlin Vintage Shopping in Berlin Vintage Shopping in Berlin
Vintage Shopping in Berlin Vintage Shopping in Berlin

 

Vintage Shopping in Berlin

 

 

XOXO
signature
18 Responses
  • Sarah
    26 . 02 . 2017

    Ich liebe Second Hand, leider gibt es bei uns nicht so viele Läden. In Berlin will ich auch mal auf Beutezug gehen. Die Bilder sind Klasse geworden 🙂

    Liebste Grüße

    Sarah / http://sarahshopaholicc.blogspot.de/

    • Chocoflanell
      Chocoflanell
      27 . 02 . 2017

      Vielen Dank. 🙂 Mach das mal, hier gibt es wirklich super viele Läden. Da wirst du auf jeden Fall auch was finden. 🙂

  • Laura
    26 . 02 . 2017

    Ich finde Second Hand Läden toll! So viele gibt es bei uns leider nicht.. aber ich bin aich schon fündig geworden. Man braucht echt Geduld und ein bisschen Glück 😉

    • Chocoflanell
      Chocoflanell
      27 . 02 . 2017

      Ja Geduld braucht man echt, aber wenn man die hat kann man auch echt schöne Teile erwischen. 🙂

  • Kati
    26 . 02 . 2017

    Du siehst so toll aus….

  • uniquebyflaws
    27 . 02 . 2017

    Sehr cooler Look. Oh Gott – ich habe den Fehler auch gemacht, in einem Pick’n’weight an einem Samstag Mittag zu shoppen. War zwar in München – aber gleiche Geschichte ….

    • Chocoflanell
      Chocoflanell
      27 . 02 . 2017

      Vielen Dank. 🙂 Und diesen Fehler werde ich auch kein zweites mal machen. Das war mir eine Lehre. 😉

  • mamimiblog
    27 . 02 . 2017

    Hier gab es auch ein paar ganz tolle Second Hand Läden, leider übertrieben teuer und daher haben sie dann wahrscheinlich nicht überlebt. Man kann schon geniale Schätze in solchen Läden finden;)

  • Mary
    27 . 02 . 2017

    Schöner Beitrag. Wollte nächstes Wochenende in Amsterdam auch mal in 2nd Hand Läden stöbern.

  • Denise
    28 . 02 . 2017

    Das Outfit steht dir und deinem Babybauch wunderbar
    Lg Denise

  • hannaheileen89
    28 . 02 . 2017

    Siehst super aus mit Deiner Kugel 🙂 Und auf Vintage Shopping stehe ich auch tottal. Schade, dass Berlin nicht gerade um die Ecke ist.
    LG
    Hannah von http://justlikehannah.de/

    • Chocoflanell
      Chocoflanell
      28 . 02 . 2017

      Danke 🙂 Ich habe es auch wirklich für mich entdeckt. 🙂 In deiner Nähe gibt es aber sicher auch coole Shops.

  • Susanna
    28 . 02 . 2017

    Hello 🙂 ich mag second-hand shopping auch sehr! Schön, dass du auch auf den Geschmack gekommen bist 🙂 und in Berlin gibt es ja wirklich viele tolle second-hand läden 🙂

    Liebe Grüße,
    Susanna
    ________________________
    http://www.susannavonundzustil.de

  • Jayne Cash
    28 . 02 . 2017

    Hach ich liebe diese Jacke total! Muss sie mir unbedingt einmal ausleihen! 😉

  • Franzi
    08 . 03 . 2017

    Das Prinzip mit dem Gewicht finde ich wirklich super! Sollte es öfter geben.
    Und deine neue Jacke ist der Hammer!
    Lg

  • Beate Pfeifer
    18 . 07 . 2018

    Uh Leandra, das sind wirklich gute Tipps. Ich bin in Berlin geboren und seit meiner Jugend total vernarrt in Second Hand Kleidung. Es gibt, dank des Trends, auch immer mehr Auswahl in ganz Berlin. Du hast einige meiner Favoriten genannt. Ich empfehle jedem Berliner und Tourist, auch mal in die komisch aussehenden Second-Hand-Läden zu schauen.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.